ABOUT                  NEWS                  ARTISTS                  RELEASES                  MEDIA                  STORE                  +
Ultha - Rehearsal demos MMXIV/MMXV
Atmospheric black metal

Tape / DEMO / DV025
2 tracks. 17 minutes.
Handmade release.
Limited edition of 99 handnumbered copies only. SOLD OUT
RELEASE DATE 27.09.17



You exist for nothing.

1. Crystalline pyre
2. You exist for nothing






Es ist lange her, dass sich eine deutsche Black-Metal-Band getraut hat eine solch räudige Kante zu veröffentlichen. Die Kölner Schwarzheimer von ULTHA bieten euch für fünf Euro 17 Minuten Geschrammel aus dem Proberaum auf klassischem Magnetband und limitieren dieses analoge Lo-Fi-Dokument auf 99 Stück.  Allein deswegen muss man die "Rehearsal Demos MMXIV​/​MMXV" einfach lieben.
Auch wenn ULTHA im Moment ein wenig gehypt werden, soll es ja Leute geben, die den Fünfer vom Rhein noch nicht kennen. Die Truppe existiert seit drei
Jahren und hat bereits zwei Alben veröffentlicht - was für den zeitlichen Rahmen eine ziemlich stramme Leistung ist. Allerdings stammt das vorliegende Material aus den Anfangstagen der Kapelle und war seinerzeit das erste Lebenszeichen von ULTHA, das der Öffentlichkeit präsentiert wurde. 'Crystalline Pyre' und 'You Exist For Nothing' sind mächtige Wellenbrecher, die definieren wie Cascadian Black Metal klingen muss. Wie eine schwarze Flutwelle stürzen die Beats und Riffs über dem Hörer zusammen und kollabieren in entrückten Ausbrüchen, die eine geradezu hypnotische Wirkung entfalten. Man merkt, dass die Musiker hinter ULTHA zum Teil auch in Sludge-Bands gespielt haben und wissen wie man musikalische Monolithen kreiert. Die Vocals wirken auf den ersten Blick unsauber, schlampig und zu leise abgemischt, aber bereits nach wenigen Durchläufen merkt man, dass dieses Arrangement gewollt ist. Der Gesang muss einfach dreckig, obskur und verwaschen klingen. Vor allem über On-Ear-Kopfhörer entfaltet diese MC ihre ganze Wirkung und entführt den eigen Verstand in andere Welten.
Seit Langem konnte mich keine Black-Metal-Band mehr so fesseln wie ULTHA und wenn ihr dieses Sammlerstück euer eigen nennen wollt, bevor die Rheinländer durch die Decke gehen und die "Rehearsal Demos MMXIV​/​MMXV" unbezahlbar werden, solltet ihr einen Fünfer auf jeden Fall investieren. Auf der Bandcamp-Seite der Schwarzmetaller kann man sich das Tape seit heute gegen kleines Geld zulegen.

(Adrian / Totgehoert. September 2017. ALL.)










All Rights Reserved © Distant Voices 2012-2017.